Elternarbeit

Die Zusammenarbeit von Eltern und Erzieherteam

Elternarbeit ist bei uns nicht nur erwünscht, sondern verpflichtend. Für die Realisierung unserer Ziele ist eine Mitarbeit von derzeit zehn Stunden im Monat pro Familie unerlässlich. Gerade weil wir eine Kita sind, die sich besonders auf die Situation berufstätiger Eltern einstellt, ist die Präsenz der Eltern im Kindergartenalltag besonders wichtig.
Die Eltern übernehmen dabei möglichst eigenständig einzelne Bereiche aus dem Kindergartenalltag (Kinderbetreuung, Buchführung, Putzdienste, Bausamstage, etc.). Die Mitarbeit wird in einem Jahreskonto gebucht und auch nachgehalten. Wer sich nicht an die Spielregeln hält, d. h. seine Elternstunden nicht ableistet, muss zahlen, damit wir Fachleute beauftragen können.
Ausdrücklich müssen wir darauf hinweisen, dass die Nichtleistung von Elternarbeit in der Konsequenz zum Verlust des Kita-Platzes führen kann.

Soziales Miteinander

Jahreszeitliche Feste wie Weihnachten, Ostern, Sankt Martin oder Karneval und Sommerfeste werden innerhalb oder außerhalb der Kita-Räume gemeinsam gefeiert. Diese Feste werden immer abwechslungsreich mit Theaterstücken, Kinderspielen, Bastelangeboten u.v.m. gestaltet.

Kommunikation

Elterngespräche sind jederzeit möglich und von den ErzieherInnen auch erwünscht. Unabhängig von aktuellen Anlässen treffen sich die Eltern und die Erzieher in regelmäßigen Abständen, um über die Entwicklung des Kindes zu reden. Der Kontakt zwischen den ErzieherInnen und den Eltern ist in der Kita auf Grund der Organisationsform (Elterninitiative) sowieso sehr eng.

Für Fragen, Anregungen und Kritik (etwa hinsichtlich pädagogischer Probleme oder solcher, die die Einrichtung betreffen) bitten wir die Eltern, das persönliche Gespräch mit den ErzieherInnen und die Elternabende zu nutzen. Ansonsten können jederzeit, sowohl mit der Leitung als auch mit den Vorstandsmitgliedern, Termine zu Einzelgesprächen vereinbart werden.

Elternabende

Elternabende finden ca. alle 6-8 Wochen statt. Die Teilnahme ist verpflichtend und über die Elternmitarbeit hinaus obligatorisch und sinnvoll. Sie gewährleistet, über alle aktuellen Themen und Diskussionsprozesse informiert zu sein. Darüber hinaus finden fakultative Elternabende und Informationsveranstaltungen statt, die über pädagogische Themen informieren.