Konzept

Unser Konzept – maßgeschneidert für Familie und Beruf

Unsere zentralen Kriterien/Grundsätze sind:

  • lange Öffnungszeiten mit festen Kernzeiten
  • Ganztagesplätze, damit Mütter und Väter die Chance haben, den Beruf weiter auszuüben
  • altersgemischte Gruppen
  • gute pädagogische Qualität wie z.B.:
    • altersangemessene Bildung von Anfang an
    • Partizipation
    • teiloffenes Arbeiten
    • Fremdsprache (bilinguales Arbeiten)
    • musische Bildung
    • kreatives Gestalten, Werken
    • Forschen und Experimentieren, Zahlen und Logik
    • Geschlechterdemokratie
    • Bewegungsförderung
    • Stadtteilerkundung, Verkehrserziehung
    • wöchentlicher Waldtag, Natur- und Umwelterkundung
    • gesunde und ausgewogene Ernährung
    • gesellschaftliche und ökologische Verantwortung
    • Exkursionen
    • Beschwerdemanagement

Träger der Kita Die Zaunkönige ist der Verein „Kindertageseinrichtung Pempelfort e.V.“. Der Verein will mit seiner Kindertageseinrichtung unseren Kindern die besten Entwicklungsmöglichkeiten bieten.

In drei Düsseldorfer Familiengruppen mit je 17 Kindern (im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren) arbeiten die ErzieherInnen in enger Kooperation mit den Eltern zum Wohle unserer Kinder zusammen.

Die geschlechts- und altersgemischte Struktur der Gruppen ist gewollt. Sie ist Grundlage für das Erlernen sozialer Kompetenzen. Für alle Kinder ist die altersgemischte Konstellation Entwicklungsanregung und Förderung der Selbständigkeit – sowohl bezüglich der Sprachentwicklung als auch des Sozialverhaltens. Für die jüngeren Kinder ist es „nachahmendes Lernen“, für ältere Kinder bedeutet diese Form der Gruppenzusammensetzung die Möglichkeit, Handlungskompetenzen zu erlangen und diese im täglichen Miteinander umzusetzen und auszubauen und die bereits erworbenen Fähigkeiten durch die Vermittlung an Jüngere zu vertiefen. Auch wenn wir dem Prinzip „Kinder lernen von Kindern“ viel Raum geben, gibt es natürlich auch altershomogene Angebote, gerade um den Älteren den Raum und die Ruhe zu bieten, die sie brauchen und den jüngeren Kindern Angebote zu bieten, die altersentsprechend sind.
Die familienähnliche Struktur der Gruppen bietet den Kindern Sicherheit und Kontinuität. Der Respekt vor dem Anderen, gegenseitige Hilfe, Rücksichtnahme und Solidarität, aber auch Abgrenzung gegen Andere; Kritik- und Konfliktfähigkeit werden durch die Erfahrung in einer familienähnlichen Gruppensituation gelernt, angewandt und reflektiert.